Der „richtige“ Umgang mit der Einhaltung von Regeln ist ein ständiges Thema im Schulalltag. Immer wieder kommt es von Seiten der SchülerInnen zu „Regelübertretungen“, auf die LehrerInnen ganz unterschiedlich reagieren.
Einige fordern die Einhaltung der Regeln strikt ein, andere sind dagegen nachsichtiger. SchülerInen erleben diese unterschiedliche „Regelauslegung" als inkonsistent. Am Ende weiß niemand mehr genau, was verbindlich gilt. 

Dieses Seminar behandelt folgende Aspekte:

  • die systemische Sicht auf die Ursachen von Regelverletzungen

  • spezielle Muster in der Lehrer-Schüler-Interaktion im Schulalltag

  • systemisch-lösungsorientierte Prinzipien der Regelausgestaltung

  • das Etablieren von Regeln in der Schule


Die Struktur der Weiterbildung:

Umfang: 1 Tagesseminar von 08.30 - ca. 15.00 Uhr

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schulformen
TeilnehmerInnenzahl: nicht begrenzt
Kosten: nach Vereinbarung