Dass gerade LehrerInnen einen stressvollen Beruf ausüben ist innerhalb der Berufsgruppe der LehrerInnen unumstritten und wird in der Hattie-Studie in eindrucksvoller Weise belegt.

Ziel dieses Seminartages ist unseren Umgang mit Stress zu reflektieren, angemessene Bewältigungsstrategien und Ausgleichsmöglichkeiten kennenzulernen.

Das theoretische Konzept dieses Seminars beruht auf den Erkenntnissen der psychologischen Gesundheitsförderung durch Stressbewältigung, die ursprünglich in den 1980er Jahren im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelt- und unter dem Titel "Gelassen und sicher im Stress - Das Stresskompetenz-Buch" von Prof. Dr. Kaluza (2007) veröffentlicht wurde.

Vorgestellt wird die sogenannte Stress-Ampel (der psychische und physiologische Ablauf im Stressgeschehen) und erprobte, individuelle Wege der Belastungsbewältigung (strukturelle, mentale und regenerative Stresskompetenz). Während des Tages wird es einige praktische Übungen geben und Entspannung und Genuss sollen nicht zu kurz kommen. In diesem Sinne heißt es "Stress lass nach!"Sie werden gestärkt nach Hause und in die Schule gehen.


Die Struktur der Weiterbildung:

Umfang: 1 Tagesseminar von 08.30 - ca. 15.00 Uhr

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schulformen
TeilnehmerInnenzahl: nicht begrenzt
Kosten: nach Vereinbarung