Die verschiedenen Felder der Schulentwicklung sind ein großes Arbeitsfeld der systemischen Organisationsberatung.

Die eigene Position in der Organisation (ob Lehrerin oder Lehrer oder Mitglied in Schulleitung) macht es manchmal unmöglich, mit genügend Abstand auf Prozesse zu schauen: man ist verstrickt im System oder im Konflikt.
Die externe Beratung hilft dabei, wieder emotionalen Abstand und einen besseren Überblick zu bekommen und Prozesse zielorientiert steuern zu können.
Um den vielfältigen Aufgaben in der Schulentwicklung gerecht werden zu können, bieten wir verschiedene systemische Beratungsansätze an:

1. Schulleitungscoaching

Hierbei wird die direkte Schulleitung bzw. die erweiterte Schulleitung dabei begleitet, Fragestellungen, die sich in der Organisation ergeben und möglicherweise schon zu Verstrickungen entwickelt haben, systemisch zu betrachten und passende Lösungen zu finden.

2. Schulentwicklungsbegleitung

Die Schulentwicklungsbegleitung bietet Ihnen eine systemische Unterstützung bei sog. „Change Managementprozessen“ in Ihrer Schule. Oftmals ist es sehr hilfreich, konfliktlösend und vereinfachend für alle Beteiligten bei diesen Prozessen eine „Außenperspektive“ durch einen externen Berater hinzuzuziehen, mit dessen Hilfe sog. „Blockaden“ besser gelöst werden können.
Auch die Anbahnung einer Neupositionierung der Organisation und die Entwicklung konstruktiver Sichtweisen im schulischen Umfeld kann hier ein Thema sein.

3. Supervision und Coaching

In Schulen ist das Angebot an Supervision und Coaching oft nicht vorhanden. Die Begleitung durch einen externen Berater kann hier viel zur Entspannung bei der Lösung von Konflikten und Blockaden im Kollegium oder in der Zusammenarbeit mit der Schülerschaft beitragen.