In der Schule finden Gespräche beinahe zu jeder Zeit und in den unterschiedlichsten Kontexten statt. So kommunizieren LehrerInnen mit Schulleitung untereinander, mit SchülerInnen, mit Eltern etc.

Jede Gesprächssituation hat dabei ihre eigene Charakteristik. Oftmals sind Gespräche nicht geplant und werden adhoc geführt, wobei sich der Gesprächsführende im Nachhinein manchmal darüber ärgert, nicht aufmerksam und zielorientiert genug gehandelt zu haben. Gute Gesprächsergebnisse sind abhängig von der realistischen Bewertung des jeweiligen Anlasses sowie hauptsächlich auch der Rolle, in der sich der gesprächsführende Lehrer befindet. In Abhängigkeit von diesen Kontextbedingungen müssen daher unterschiedliche Gesprächsstrategien eingesetzt werden, um gesetzte Ziele effektiver erreichen zu können. Lösungsorientierte Gesprächsführung erfordert daher ein hohes Maß an Achtsamkeit in Bezug auf die eigene emotionale Situation, auf selbstgesetzte Aufträge, Fremdaufträge und eigene Ziele.

Im Intensivkurs "Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung und Beratung" werden folgende Bereiche der Gesprächsführung behandelt:

1. Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Sichtweise der Gesprächsführung:

  • Spezifische innere Haltung des lösungsorientierten Vorgehens

  • Digitale und analoge Kommunikation

  • Authentizität und Klarheit

  • Wertschätzende Grundhaltung: Trennung von Person und Verhalten

  • "Drama Dreiecke"


2. Lösungsorientierte Gesprächsführungs-Strategien für unterschiedliche Anlässe

  • Konfliktklärung mit einzelnen SchülerInnen, in Klassen und bei Unterrichtsstörungen

  • Konfliktklärung mit KollegInnen

  • Konfrontierende Gespräche (aus eigener Betroffenheit/ zur Durchsetzung der Regeln und Rahmenbedingungen)

  • Elterngespräche (Kurzinterventionen bei Elternsprechtagen/ ausführliche Gespräche mit Eltern und im Team)


3. Formulierung und Durchsetzung eigener Ziele in Gesprächssituationen

  • Entwickeln von Zielkonstruktionen

  • Durchsetzung von Veränderungswünschen

 


Die Struktur der Weiterbildung:

Umfang: 4 Seminare von 13.00 - ca. 17.00 Uhr

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schulformen
TeilnehmerInnenzahl: ca. 15 TeilnehmerInnen
Kosten: nach Vereinbarung